Ein typischer Winterpilz

Samtfußrübling (Flammulina velutipes), auch Enoki, Winterling oder Winterrübling.

Ein optisch sehr schöner Pilz mit seinem leuchtend orangefarbenen Hut und dem dunklen, samtartigen Stil.

Ausgezeichneter Speise- und Vitalpilz, wird in Japan im großen Stil als Heilpilz gezüchtet, dort heißt er Enoki.

Vorkommen: Von September bis April, büschelig wachsend an Laubholz (Folgezersetzer), sehr selten an Nadelholz, erscheint meist nach den ersten Frösten.

Winterpilz, Vitalpilz, Enoki
Winterpilz, Vitalpilz, Enoki

Hut: 2-12 cm, erst halbkugelig, später dann flach, honiggelb bzw. orangefarben glänzend, später ins bräunliche gehend mit dunklerer Mitte und hellerem Rand.

Stiel: ganz jung gefüllt, dann hohl, dunkelbraun und samtig-filzig.
Der Stiel ist eigentlich nur für Pilzpulver geeignet.

Naturheilkunde und TCM: enthält sehr viele Vitamine und stärkt das Immunsystem. Er soll blutdrucksenkend und antikarzinogen wirken. Der Pilz enthält Inulin und könnte deshalb auch für Diabetiker interessant sein (Blutzuckersenkend).

Verwechslungsgefahr:

  • Gifthäubling (Galerina marginata) – tödlich giftig
  • Grünblättriger Schwefelkopf (extrem bitter)

Wichtig!

Auch hier gilt wie immer:

Die hier vorgestellten Pilze und deren Beschreibung stellen NIEMALS eine Essensfreigabe dar!!! Suche bitte immer einen Pilzsachverständigen auf, wenn du einen Pilz nicht zu 100% bestimmen kannst! Denn selbst 99% Sicherheit können tödlich sein!!!

siehe auch unter Haftungsausschluss

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Das könnte dich auch interessieren:

Perl- und Pantherpilz

Perl- und Pantherpilz

Bestimmungsmerkmale:
Perlpilz und Pantherpilz. Beinahe zu jedem Pilz gibt es giftige und ungenießbare Doppelgänger bzw.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung