Samtfußrübling

Ein typischer Winterpilz - der Samtfußrübling

Samtfußrübling (Flammulina velutipes), auch Enoki, Winterling oder Winterrübling.

Ein optisch sehr schöner Pilz mit seinem leuchtend orangefarbenen Hut und dem dunklen, samtartigen Stil.

Ausgezeichneter Speise- und Vitalpilz, wird in Japan im großen Stil als Heilpilz gezüchtet, dort heißt er Enoki.
Vorkommen: Von September bis April, büschelig wachsend an Laubholz (Folgezersetzer), sehr selten an Nadelholz, erscheint meist nach den ersten Frösten.

Hut: 2-12 cm, erst halbkugelig, später dann flach, honiggelb bzw. orangefarben glänzend, später ins bräunliche gehend mit dunklerer Mitte und hellerem Rand.

Stiel: ganz jung gefüllt, dann hohl, dunkelbraun und samtig-filzig. Der Stiel ist eigentlich nur für Pilzpulver geeignet.

Naturheilkunde und TCM: enthält sehr viele Vitamine und stärkt das Immunsystem. Er soll blutdrucksenkend und krebshemmend wirken. Der Pilz enthält Inulin und könnte deshalb auch für Diabetiker interessant sein (Blutzuckersenkend)

Verwechslungsgefahr: Gifthäubling (Galerina marginata) – tödlich giftig und Grünblättriger Schwefelkopf (extrem bitter)

Auch hier gilt wie immer:

Die hier vorgestellten Pilze und deren Beschreibung stellen NIEMALS eine Essensfreigabe dar!!! Suche bitte immer einen Pilzsachverständigen auf, wenn du einen Pilz nicht zu 100% bestimmen kannst! Denn selbst 99% Sicherheit können tödlich sein!!!

siehe auch die Rubrik Haftungsausschluss
Folge mir gerne auch auf YouTube, Facebook, Instagram, LinkedIn:

Diese Homepage wurde von DesignBewusst – Nicole Weimert – Bundesstraße 35A –  erstellt:
www.design-bewusst.de

Schreibe einen Kommentar